Coronavirus

Impfzentrum von Mansfeld-Südharz schließt vorerst

Auch vierte Impfung ist im Landkreis nicht stark gefragt. Welche Konsequenzen das hat.

Von Joel Stubert 27.05.2022, 08:15
Bislang konnt man sich in der Sangerhäuser Mammuthalle gegen Corona impfen lassen. Das ist vorerst vorbei.
Bislang konnt man sich in der Sangerhäuser Mammuthalle gegen Corona impfen lassen. Das ist vorerst vorbei. Foto: Maik Schumann

Sangerhausen/MZ - Die Zahl der Impfungen gegen das Coronavirus, die im Impfzentrum des Landkreises vollzogen wurden, ist zuletzt zurückgegangen. Aufgrund der schwindenden Nachfrage war zuletzt nur einmal pro Woche geimpft worden. In diesem Monat haben sich an den Terminen jeweils 34,33 und vergangenen Freitag 19 Menschen impfen lassen - die meisten zur Auffrischung. Diese Flaute bewog die Verantwortlichen dazu, das Impfzentrum ab sofort erst einmal „bis auf Weiteres“ zu schließen, wie es in einer Mitteilung des Landkreises heißt. „Selbstverständlich können alle Impfwilligen sich weiterhin in einer Arztpraxis gegen das Coronavirus impfen lassen“, betont Sprecherin Michaela Heilek. „Sollte sich in den kommenden Monaten - beispielsweise ab Herbst - abzeichnen, dass die Impfnachfrage erneut ansteigt, ist der Landkreis jederzeit in der Lage, die entsprechenden Kapazitäten im Impfzentrum kurzfristig wieder hochzufahren.“ Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen will, kann dies allerdings nach wie vor beim Hausarzt machen lassen, sofern dieser eine Impfung anbietet.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.