Preissteigerung

Wie viel eine Kugel Eis in Mansfeld-Südharz kostet und wie Kunden reagieren

Der Preis für eine süße Erfrischung ist in vielen Eisdielen gestiegen - ein Stopp ist nicht in Sicht. Woran das liegt und wie die Kunden reagieren.

Von Babett Gumbrecht Aktualisiert: 24.05.2022, 17:59
Veronique Martha Borowski (links) und Karolin Irmisch verkaufen im Laden „Eis Verführth“ Sorten wie „Schwarzer Peter“ und Bubble-Waffeln.
Veronique Martha Borowski (links) und Karolin Irmisch verkaufen im Laden „Eis Verführth“ Sorten wie „Schwarzer Peter“ und Bubble-Waffeln. Foto: Maik Schumann

Sangerhausen/MZ - Schlendert man dieser Tage durch die Gassen der Rosenstadt, wandert entlang des Süßen Sees oder bummelt gemütlich über den Marktplatz am Luther vorbei, steigt bei den hohen Temperaturen bei vielen sicherlich auch die Lust auf eine Kugel Eis. Doch wie vieles andere wird auch der Besuch in der Eisdiele teurer. Die Gastronomen in Mansfeld-Südharz mussten die Preise pro Kugel erhöhen. Flächendeckend liegt die Preiserhöhung bei zehn Cent. Je nachdem, wie sich die Kosten bei den Zulieferern entwickeln, könnten die Preise sogar noch weiter steigen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<