Aktion

13 Hektar große Kunstgalerie in Sangerhausen

Bei der dritten Auflage von „Rose trifft Kunst“ im Rosarium gibt es Neues und Überraschendes zu entdecken.

Von Grit Pommer Aktualisiert: 03.07.2022, 11:20
Hans Kordes arbeitet mit Stahl. Die Katze ist eine Interpretation der Katze im Hahnentritt-Pullover von Pop Art-Künstler  Herman Reichold.
Hans Kordes arbeitet mit Stahl. Die Katze ist eine Interpretation der Katze im Hahnentritt-Pullover von Pop Art-Künstler Herman Reichold. Foto: Maik Schumann

Sangerhausen/MZ - „Künstler bei der Arbeit“, sagt Hans Kordes lachend und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Am Donnerstagvormittag stellt der 56-Jährige seine Arbeiten im Rosarium auf. Denn ab Freitag sind hier wieder im Rahmen der Aktion „Rose trifft Kunst“ Werke von 30 Künstlern aus ganz Deutschland zu sehen. Viele haben ihre Stücke schon unter der Woche angeliefert und platziert. Am Donnerstag, nur Stunden vor der Vernissage am Abend, komplettieren die letzten elf die Open-Air-Kunstausstellung im 13 Hektar großen Rosengarten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.