Photovoltaik

Wie soll der „Solarpark Querfurt-Gatterstädt“ aussehen?

Von Anke Losack 14.10.2021, 09:30
Solar-Anlage - Symbolbild
Solar-Anlage - Symbolbild (Foto: imago images/Viennareport)

Querfurt/MZ - Die Firma Greentech GmbH aus Hamburg stellt an diesem Donnerstag, 14. Oktober, in der Sitzung des Querfurter Stadtrates ihr Projekt „Solarpark Querfurt-Gatterstädt“ vor. Wie im Mai diesen Jahres bekannt geworden ist, plant das Unternehmen, im Nordwesten des Querfurter Ortsteils Gatterstädt eine Photovoltaikanlage in der Größenordnung von 130 Hektar zu errichten.

Die Besonderheit dieses Solarparks ist, dass er nicht auf bebauten Flächen stattfinden soll, sondern auf Ackerland. Dieses gehört einem Landwirt, der mit der Firma das Projekt umsetzen möchte. Nach MZ-Informationen hat im Sommer ein Gesprächstermin stattgefunden, bei es zwischen Investor und Behörden Vorabstimmungen gab, zum Beispiel zu Natur- und Bodenschutz. Über den Stand des Vorhabens wird nun in der Stadtratssitzung berichtet. Sie findet am Donnerstag ab 16 Uhr im Vereinshaus „Zu den drei Linden“, Lindenplatz, im Querfurter Ortsteil Oberschmon statt.