Freizeit

Hitzewochenende: Heiße Partys am Merseburger Schloss und im Strandbad

Wie sich Veranstalter vom Merseburger Schlossfest vorbereiten und worauf man bei den heißen Temperaturen achten sollte.

Von Undine Freyberg und Luisa König Aktualisiert: 17.06.2022, 20:57
Florian Schülke trinkt Wasser aus einer Flasche, die er mit aufs Festgelände der Schlossfestspiele nehmen durfte. Die Stadt Merseburg hatte hierfür die Genehmigung erteilt.
Florian Schülke trinkt Wasser aus einer Flasche, die er mit aufs Festgelände der Schlossfestspiele nehmen durfte. Die Stadt Merseburg hatte hierfür die Genehmigung erteilt. (Foto: Undine Freyberg)

Merseburg/Obhausen/MZ - Am bisher heißesten Wochenende des Jahres steigt das größte Fest im Saalekreis: die Merseburger Schlossfestspiele. „Fuchsteufelswild“, „D’Artagnan“ und „Schandmaul“ spielten zum Auftakt. Angesichts zu erwartender Temperaturen von bis zu 36 Grad hatten sich viele Sorgen gemacht, dass dies getränketechnisch ein teures Vergnügen werden könnte. Doch die Stadt hat eine Lösung gefunden. Auf dem Gelände gibt es am Samstag und Sonntag eine Wasser-Bar der Midewa, an der kostenfrei Wasser ausgeschenkt wird. „Außerdem darf man original verschlossene Einweg-Plastikflaschen bis zu 1,5 Litern pro Person mit reinnehmen. Das finden wir super“, sagt der Merseburger Florian Schülke, der mit Freundin Nadine Leske zu den Konzerten am Freitagabend gekommen war.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<