Schätze in Museen und ArchivenWo jeder in uraltem Quedlinburger Urkundenbuch blättern kann

Auch im städtischen Archiv Quedlinburg gibt es Schätze. Welches uralte Urkundenbuch dazu gehört und warum bald jeder darin blättern kann.

Von Petra Korn 15.01.2023, 11:00
Antje Reithe zeigt den Kupferstich einer Urkunde von Heinrich I. aus dem Jahr 929, der ebenfalls im „Erath“ zu finden ist.
Antje Reithe zeigt den Kupferstich einer Urkunde von Heinrich I. aus dem Jahr 929, der ebenfalls im „Erath“ zu finden ist. (Foto: Korn)

Quedlinburg/MZ - „Diese ganzen Zeichnungen. Das ist wunderschön“, deutet Antje Reithe auf das Blatt mit der Darstellung von Siegeln. Und faltet dann einen der eingebundenen Kupferstiche auf: eine detailgetreue Wiedergabe einer Urkunde Heinrichs I. aus dem Jahr 929. „Das finde ich richtig Klasse.“ Sie begeistere „alles, was mit Schrift, Farbe und Papier zu tun hat, Bücher sowieso“, sagt die Schieloerin.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.