Wirtschaft

Urgroßvater legt Grundstein für 100 Jahre bestehendes Familienunternehmen in Bad Suderode

Marion Winderlich führt Kur-Café heute in vierter Generation und dazu ein Hotel. Ein Blick in die Geschichte.

Von Petra Korn 24.09.2022, 19:48
Inhaberin Marion Winderlich freut sich darauf, rund um das Kur-Café (rechts) und das Hotel „Haus Kehrwieder“ (links) das 100-jährige Bestehen des Familienunternehmens gemeinsam mit ihren Gästen zu feiern.
Inhaberin Marion Winderlich freut sich darauf, rund um das Kur-Café (rechts) und das Hotel „Haus Kehrwieder“ (links) das 100-jährige Bestehen des Familienunternehmens gemeinsam mit ihren Gästen zu feiern. Foto: Korn

Bad Suderode/MZ - „Ich bin megastolz, dass ich es bis hierhin geschafft habe“, sagt Marion Winderlich. Das Kur-Café in Bad Suderode, das sie in vierter Generation führt, besteht am 1. Oktober genau 100 Jahre. Ein Jubiläum, das die Inhaberin des Familienunternehmens, zu dem auch das Hotel „Haus Kehrwieder“ gehört, gemeinsam mit ihren Gästen feiern möchte. Und dabei auch ein bisschen in die Geschichte zurückblicken, die in Form vieler Fotos oder eines alten Telefons im Café immer präsent ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.