Auf unbeschranktem Bahnübergang

Unbeschrankter Bahnübergang in Gernrode: Mercedes stößt mit Triebwagen der Harzer Schmalspurbahnen zusammen

Gernrode - Ein Mercedes-Kombi ist Dienstagmittag an einem unbeschrankten Bahnübergang in Gernrode mit einem Triebwagen der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) zusammengestoßen.

Ein Mercedes-Kombi ist Dienstagmittag an einem unbeschrankten Bahnübergang in Gernrode mit einem Triebwagen der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) zusammengestoßen.

Nach Angaben der Polizei war der 43-Jährige Mercedes-Fahrer aus Halberstadt auf der Otto-Franke-Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er gegen 13. 10 Uhr den Triebwagen auf dem Bahnübergang übersah.

Der bei dem Unfall leicht verletzte 43-Jährige wurde zu einer ambulanten Behandlung vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Der Lokführer des Triebwagens und die vier Fahrgäste blieben unverletzt. Den Schaden am Mercedes schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro, am Triebwagen entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. (mz/wsl)