Wildtiere im HarzTierpark Hexentanzplatz päppelt verletzte Wildtiere wieder auf

Der Tierpark Hexentanzplatz in Thale ist eine offizielle Abgabestellen des Landes für gefundene Wildtiere. Was das Team leistet und warum Hilfe gebraucht wird.

Von Kjell Sonnemann 16.01.2023, 18:55
Die Waldohreule wurde augenscheinlich verletzt gefunden und kam dann in den Tierpark Hexentanzplatz in Thale. Dort wurde sie untersucht und gepflegt – und konnte wieder ausgewildert werden.
Die Waldohreule wurde augenscheinlich verletzt gefunden und kam dann in den Tierpark Hexentanzplatz in Thale. Dort wurde sie untersucht und gepflegt – und konnte wieder ausgewildert werden. (Foto: Rohland)

Thale/MZ - Ein Mäusebussard hat sich einen Flügel gebrochen, was fast mit einem Todesurteil gleichzusetzen ist. Doch der Greifvogel überlebte in der freien Natur – „er hat sich durchgeschlagen. Sie fressen auch Aas und Regenwürmer“, sagt Nils Becker, Leiter des Tierparks Hexentanzplatz in Thale. Dorthin gebracht wurde der angeschlagene Mäusebussard im vergangenen Jahr. Nach der medizinischen Untersuchung stand fest, dass der Bruch älter und schon wieder zusammengewachsen war – allerdings schief. „Er kann nur ein paar Meter fliegen.“ Der Vogel durfte – weil glücklicherweise Platz war – bleiben und lebt jetzt in dem Tierpark.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.