Schmerzmittel

Mann mit Axt überfällt Apotheke im Harz - Räuber ist flüchtig

Mit vorgehaltener Axt hat ein Räuber in Ballenstedt ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel in einer Apotheke geklaut.

Aktualisiert: 29.09.2022, 14:03
Mit einer ähnlichen Axt hat ein Mann in Ballenstadt im Harz ein Schmerzmittel geklaut.
Mit einer ähnlichen Axt hat ein Mann in Ballenstadt im Harz ein Schmerzmittel geklaut. Symbolfoto: imago

Ballenstedt (vs) - Am Mittwoch, 28. September, kam es zu einem schweren Raub in einer Ballenstedter Apotheke. Der Täter ist weiterhin flüchtig, so die Polizei.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll eine maskierte männliche Person gegen 17.00 Uhr den Verkaufsraum der Apotheke am Breitscheidplatz mit einer Axt betreten haben. Der Tatverdächtige trat an die 38-jährige Mitarbeiterin heran und forderte unter Vorhalt der Axt die Herausgabe eines starken verschreibungspflichtigen Schmerzmittels. Nach Erhalt der verlangten Medikamente flüchtete der Beschuldigte in unbekannte Richtung. Bei der Tat wurde niemand verletzt.

Medikament kann zum Tode führen

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zum Auffinden der tatverdächtigen Person. Die Ermittlungen dauern an, heißt es von Seiten der Beamten weiter. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: "Personen, die relevante Hinweise zum Sachverhalt oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0391/546-5196 bei der Kriminalpolizei in Magdeburg zu melden."

Die Polizei warnt in diesem Zuge vor dem Missbrauch verschreibungspflichtiger Medikamente. Diese können bei unsachgemäßer Einnahme lebensgefährliche Auswirkungen haben und zum Tod führen.