Premiere in Quedlinburg

Flucht aus der Hölle des Vél d’Hiv: Gymnasiasten bringen wahre Geschichte auf die Bühne

Nach einer wahren Geschichte haben Schüler des GutsMuths-Gymnasiums Quedlinburg das Stück „Paris 42 – Der kleine Junge aus dem Vél d’Hiv“ geschrieben - und führen es nun auf.

Von Petra Korn 16.11.2022, 18:53
Szene aus der Probe: Die Marseillaise erklingt am Nationalfeiertag im Café.
Szene aus der Probe: Die Marseillaise erklingt am Nationalfeiertag im Café. (Foto: Korn)

Quedlinburg/MZ - „Wir spielen einmal durch, möglichst ohne Unterbrechung“, erklärt Theaterpädagogin Kerstin Dathe den sieben Schülerinnen und Schülern des Oberstufenkurses Französisch des GutsMuths-Gymnasiums. Letzte Blicke in die Rollenbücher, und dann wird die Bühne in der Aula des Quedlinburger Gymnasiums zunächst zu einem französischen Café, dem „Café des Sports“ in Paris im Juli 1942.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.