Natur

Dramatische Rettungsaktion bei Thale: Jäger seilen Mufflon von Felswand ab

Eine Autofahrerin hatte das Tier an der Felswand bei Thale entdeckt. Mehrere Helfer und Jäger versuchten das Tier zu befreien.

Von Ingo Kugenbuch Aktualisiert: 24.05.2022, 18:25
Unweit der Straße von Thale nach Friedrichsbrunn hing der Mufflonwidder an einem Ast fest - rund sechs Meter über dem Boden.
Unweit der Straße von Thale nach Friedrichsbrunn hing der Mufflonwidder an einem Ast fest - rund sechs Meter über dem Boden. Foto: Maximilian Groß

Thale/MZ - Es ist ein Bild zum Erbarmen: Ein Mufflonwidder mit schlappen Beinen hängt kraftlos von einem Felsen bei Thale herab. Doch er lebt noch! Er hat sich irgendwie unglücklich mit seinen Hörnern an einem Ast aufgehängt und ist nicht fähig, sich aus seiner lebensbedrohlichen Lage zu befreien.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<