Großeinsatz im HarzBetrüger verprügelt: Selbstjustiz beschäftigt Polizei und Staatsanwaltschaft

Ein junger Mann hat in Dardesheim im Harz versucht, eine 70-Jährige zu betrügen. Doch das Opfer bemerkte den Betrug und informierte zwei Angehörige. Die nahmen sich den Betrüger vor - und machten sich dabei selbst strafbar.

Von Dennis Lotzmann Aktualisiert: 28.11.2022, 10:22
Nach dem Übergriff zweier Männer auf einen mutmaßlichen Betrüger in Dardesheim waren Polizei und Rettungsdienst mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort.
Nach dem Übergriff zweier Männer auf einen mutmaßlichen Betrüger in Dardesheim waren Polizei und Rettungsdienst mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort. IMAGO/Die Videomanufaktur

Dardesheim - Sie wollten einen mutmaßlichen Betrüger stellen und scheinen dabei die Grenzen des gesetzlich verbrieften Jedermannsrechts deutlich überschritten zu haben: Zwei Männer aus dem Osterwiecker Ortsteil Dardesheim, die sich jetzt mit dem Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung konfrontiert sehen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.