1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Förderprogramm der EU zur Entwicklung des ländlichen Raumes: Alle warten auf die Richtlinie

Förderprogramm der EU zur Entwicklung des ländlichen RaumesAlle warten auf die Richtlinie

Die Leader-Aktionsgruppen im Land sind zum Nichtstun verdammt. Kommunen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen können keine Anträge stellen.

10.03.2023, 12:36
Die LAG Nordharz hat unter anderem den Brückenbau zwischen Marienhof und Teufelsmauer,  den Umbau des  Trinkwasserhochbehälters in Quedlinburg  zum Kulturzentrum, die Rekonstruktion der Schurre im Bodetal, die  Errichtung des Gemeinde- und Begegnungszentrums an der St. Petri-Kirche in Thale, den Bau des Affenhauses in Westerhausen und die Umnutzung einer Scheune zur Spielscheune in Radisleben gefördert.
Die LAG Nordharz hat unter anderem den Brückenbau zwischen Marienhof und Teufelsmauer, den Umbau des Trinkwasserhochbehälters in Quedlinburg zum Kulturzentrum, die Rekonstruktion der Schurre im Bodetal, die Errichtung des Gemeinde- und Begegnungszentrums an der St. Petri-Kirche in Thale, den Bau des Affenhauses in Westerhausen und die Umnutzung einer Scheune zur Spielscheune in Radisleben gefördert. (Fotos: Gehrmann, Korn (2) , Richter, Junghans, Meusel )

Harzgerode/MZ - Das Vorhaben der Stadt Harzgerode, die Turnhalle in Königerode energetisch sanieren zu wollen, steht finanziell bislang unter keinem guten Stern. Eine bereits zugesagte Förderung konnte nicht in Anspruch genommen werden, weil die veranschlagten Preise zwischen Antragstellung und Bewilligung durch die Decke gegangen waren, eine Deckelung nicht möglich war. Die Stadt wollte es daraufhin noch mal versuchen, über ein anderes Programm an das benötigte Geld kommen. Sie fasste eine Leader-Förderung ins Auge. Wie auch für andere anstehende Projekte, die Sanierung des Bürgerhauses in Güntersberge zum Beispiel. Doch eine Antragstellung war bisher nicht möglich. „Es steht viel Geld bereit, aber es kann nichts ausgeschüttet werden“, nicht mal beantragt werden, sagt Harzgerodes Bürgermeister Marcus Weise (CDU).

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.