Crowdfunding

Wie Lauchaer Kicker den (Geld-)Regen suchen

Mit via Internet organisierter Spendenaktion möchte der BSC 99 Laucha 10.000 Euro zur Anschaffung einer Bewässerungsanlage für Nebenplatz einsammeln.

Von Andreas Löffler 04.08.2022, 09:00
Daumen hoch und Optimismus bei Steffen Klinkert, Ralf Nohl, Jörg Jose und  Christopher Schumann (v.l.): Bis Mittwochmittag waren 61 Prozent der anvisierten Projektsumme eingegangen.
Daumen hoch und Optimismus bei Steffen Klinkert, Ralf Nohl, Jörg Jose und Christopher Schumann (v.l.): Bis Mittwochmittag waren 61 Prozent der anvisierten Projektsumme eingegangen. (Foto: Andreas Löffler)

Laucha - Er kommt eher gelb denn grün daher, der Rasenbelag auf dem vor allem für das Training der Nachwuchs-Fußballer genutzten Nebenplatz des BSC 99 Laucha. An manchen Stellen gleicht der Boden gar schon einem völlig vertrockneten Stoppelfeld. Doch schon bald könnte dem dank einer tollen Aktion Abhilfe geschaffen werden, denn: Die Kicker sind auf Suche nach dem (Geld-)Regen.

Was sich hinter dem Wortspiel verbirgt: Mitte Juli ist, in Kooperation mit der hiesigen Volksbank, ein sogenanntes Crowdfunding, also eine via Internet organisierte Spendenaktion gestartet worden. „Bis Ende August wollen wir damit 10.000 Euro für die Anschaffung einer Bewässerungsanlage zusammenbekommen, die dann im Herbst installiert werden soll“, nennt Vereinschef Ralf Nohl das Ziel und kann voller Optimismus sein: Stand gestern Mittag standen bereits 6.120 Euro zu Buche.

Naht das Ende des „Stoppelfelds“?
Naht das Ende des „Stoppelfelds“?
(Foto: A. Löffler)

Dabei handelt es sich um 3.060 Euro Spenden, die von bis dato 24 Unterstützern eingegangen sind, sowie weitere 3.060 Euro „obendrauf“ seitens der Volksbank. Das ist nämlich der besondere Clou an der Sache: Das Kreditinstitut, das sich gerade dem regionalen Vereinssport in besonderer Weise verbunden sieht und zum Beispiel auch langjähriger Förderer des Finnelaufs in Tauhardt ist, „verdoppelt“ jeden gespendeten Euro!

„Insofern gilt: Sollten dank der bis dato wirklich überwältigenden Spendenbereitschaft unserer ,Vereinsfamilie’, von Fans und lokalen Unternehmen bis Aktionsende sogar mehr als die anvisierten 10.000 Euro zustandekommen, würde der ,Überschuss’ 1:1 und bis auf den letzten Cent in die Anschaffung weiterer Utensilien für den Trainings- und Spielbetrieb unserer 160 Vereinsmitglieder, darunter stolze 65 Kinder und Jugendliche, eingesetzt werden“, betont Christopher Schumann, Kapitän der ersten Herren-Mannschaft und selbst als Kundenberater bei der Volksbank Zeitz tätig.

Die Crowdfunding-Aktion findet sich online unter: www.viele-schaffen-mehr.de