Ermittlungen

Naumburger Braugasthaus: Technischer Defekt sorgte für Brand

Restaurant mit Außenbereich soll am Mittwoch wieder öffnen. Gäste in zwei anderen Hotels untergebracht.

21.06.2022, 17:26
Am vergangenen Freitag war die Feuerwehr zum Naumburger Braugasthaus  ausgerückt.
Am vergangenen Freitag war die Feuerwehr zum Naumburger Braugasthaus ausgerückt. (Foto: Torsten Biel)

Naumburg - Ein technischer Defekt in der Kühlanlage hat am Freitagabend den Brand im neuen Braugasthaus am Naumburger Markt verursacht. Zu dieser Einschätzung seien Kriminalpolizei und Versicherungsgutachter am Montag gekommen, sagt Alexander Künzer, Geschäftsführer der CK Domstadt-Hotels.

Erleichtert konnte Künzer mitteilen, dass die beiden Mitarbeiter, die mit jeweils leichter Rauchgasvergiftung sowie kleineren Schnitt- und Brandwunden ins Krankenhaus eingeliefert worden waren, wieder aus der Klinik entlassen sind.

Trotz des Schocks vom Freitag denke man vorwärts. „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, so Künzer. Das Restaurant samt Innen- und Außenbereich soll bereits am heutigen Mittwoch wieder geöffnet werden. Auch der Hotelbereich sei intakt und nutzbar, wenngleich man für diese Woche eingebuchte Gäste ins „Stadt Naumburg“ und in die „Alte Schmiede“ umquartiert habe.

Den entstandenen Gesamtschaden beziffert Alexander Künzer mit 150.000 bis 250.000 Euro. Durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen wurden vor allem die Kühltechnik im Brauhaus, die Fassade und Fenster. Zudem mussten 2.000 Liter Bier vernichtet werden. Ansonsten habe eine Brandschutzwand größere Schäden an der Brauanlage verhindert. (hbo)