Leute von nebenan

Naumburg kein Neuland für Diakonie-Geschäftsführer

Hallenser führt seit April die Geschäfte. Welche Herausforderungen er sieht - und wer ihm zur Seite steht.

Von Constanze Matthes 21.05.2022, 10:50
Steht seit April der Diakonie Naumburg-Zeitz als  neuer Geschäftsführer vor:  Christian Beuchel (r.) mit dem Prokuristen Robin Knauf vor der Villa „Lepsiustraße“, in der sich auch die Geschäftsstelle befindet.
Steht seit April der Diakonie Naumburg-Zeitz als neuer Geschäftsführer vor: Christian Beuchel (r.) mit dem Prokuristen Robin Knauf vor der Villa „Lepsiustraße“, in der sich auch die Geschäftsstelle befindet. (Foto: Torsten Biel)

Naumburg - Auf die Frage nach seinem Lebensmotto warnt Christian Beuchel schon einmal vor. „Es ist aber sehr lang“, sagt der 60-Jährige, um schließlich den Dichter Matthias Claudius und dessen wohl berühmtestes Werk „Abendlied“, als Lied auch bekannt unter dem Titel „Der Mond ist aufgegangen“, zu nennen, speziell auf die vierte Strophe zu verweisen. „Es geht darum, mit den Beinen auf Erden zu stehen, aber den Himmel nicht zu vergessen“, erklärt Beuchel. Seit April steht der theologische Vorstand des Diakoniewerkes in Halle auch der Diakonie Naumburg-Zeitz vor. Er folgt auf den langjährigen Geschäftsführer Siegfried Kosdon, der nach 20 Jahren an der Spitze vor wenigen Wochen feierlich verabschiedet wurde (wir berichteten mehrfach).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<