Naturpark

Naturpark: Raum auch für die Eidechse

Brütende Hitze, Staub und Trockenheit lasten unter wolkenlosem Himmel bereits in den Morgenstunden auf der Landschaft. Abseits bekannter Wege im Dissau-Graben zwischen Wetzendorf und Birkigt schnurren Motorsensen. Landschaftspfleger kämpfen sich durch brusthohes Gestrüpp, das eine alte Streuobstwiese am Hang des Grabens überwuchert ...

Von Gisela Jäger

Das europäische Netz von Schutzgebieten „Natura 2000“ fasst Gebiete zusammen, die zur Erhaltung und Wiederherstellung von europaweit gefährdeten Lebensräumen und Arten wichtig sind. Teilflächen von Hirschrodaer Graben und Dissau-Graben gehören zu den 297 Natura-2000-Gebieten in Sachsen-Anhalt.

Der Naturpark Saale-Unstrut-Triasland erstreckt sich auf einer Fläche von 103 737 Hektar über Gebiete des Burgenlandkreises, des Saalekreises und Gemeinden in Thüringen. Dieses Gebiet bietet beeindruckende Kulturlandschaften , verknüpft mit geologischen Zeugnissen der Triaszeit und historischen Sehenswürdigkeiten. Der Naturparkverein unterstützt Gemeinden bei touristischen Projekten, bietet Führungen an und koordiniert Naturschutzmaßnahmen im Naturparkgebiet.