Neugestaltung Naumburger Domplatz

Dresdner holen Preis - welche Ideen hinter ihrem Siegerentwurf stehen

Im Naumburger Nietzsche-Dokumentationszentrum werden die Sieger und Platzierten des Wettbewerbs zur Neugestaltung des Domplatzes ausgezeichnet. Weitere Bürgerbeteiligung ist vorgesehen.

Von Andreas Löffler 25.11.2022, 09:37
Bau-Fachbereichsleiterin Ute Freund (l.) und Naumburgs Oberbürgermeister Armin Müller (r.) ehrten gestern Johannes Werner, Pavline Gleinig, Marlen Felbrich und Ulrich Krüger (v. l.) - das Siegerteam aus Dresden.
Bau-Fachbereichsleiterin Ute Freund (l.) und Naumburgs Oberbürgermeister Armin Müller (r.) ehrten gestern Johannes Werner, Pavline Gleinig, Marlen Felbrich und Ulrich Krüger (v. l.) - das Siegerteam aus Dresden. (Foto: Andreas Löffler)

Naumburg - Es war eine schöne Geste, die Sieger Ulrich Krüger bei der Preisverleihung zum Ideen-Wettbewerb zur Neugestaltung des Naumburger Domplatzes zeigte: „Ich habe das ja nicht allein geschafft und deshalb fast unsere gesamte Wettbewerbsabteilung mitgebracht“, sagte der Dresdner Landschaftsarchitekt und reichte die Blumen an seine Mitstreiter Marlen Felbrich, Pavlina Gleinig und Johannes Werner weiter.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.