Sanierung

Am „Ross“ bewegt sich was: Einstiges Naumburger Hotel soll zu Betreutem Wohnen werden

Schornstein und Anbau sind bereits abgerissen worden. „Alexa“ wird Pächter.

Von Harald Boltze 22.06.2022, 09:10
Bewegte Historie: Hotel in den 1930er-Jahren,  Stadtkommandantur der Roten Armee nach 1945 und anschließend  Sitz der  Baubetriebe der Reichsbahn.
Bewegte Historie: Hotel in den 1930er-Jahren, Stadtkommandantur der Roten Armee nach 1945 und anschließend Sitz der Baubetriebe der Reichsbahn. (Foto: Torsten Biel)

Naumburg - Wer am Freitagabend im Hussitenlager verweilt, dort schwatzt, isst und trinkt, wird bestimmt auch mal zum „Schwarzen Ross“ schauen, wie der Naumburger Volksmund das Gebäude in der Wenzelsstraße 21 mit der Historie als Top-Hotel auch heute nennt. Lange leer stehend, kommt dort gerade Bewegung rein.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<