RB Leipzig in der Champions League

RB Leipzig in der Champions League: Schläft Lionel Messi bald in Merseburg?

Merseburg - Regelmäßig weichen namhafte Sportmannschaften zum Übernachten nach Merseburg aus. Die Region hofft dank RB Leipzig auf den nächsten großen Coup.

Von Michael Bertram

Real Madrid, Chelsea London oder Juventus Turin - namhafter könnten die Mannschaften kaum sein, gegen die die Fußballer von RB Leipzig in der neuen Saison womöglich in der Champions League spielen. Mit etwas Glück nächtigen die Weltstars des Fußball aber gar nicht in Leipzig, sondern im Saalekreis. Darauf hofft zumindest der ein oder andere Manager hiesiger Hotels.

Hotelbetten in Leipzig knapp: Finden Fußballstars in Merseburg womöglich mehr Ruhe?

Bereits im vergangenen Sommer, kurz nach dem Aufstieg von RB ins Fußball-Oberhaus machten sich entsprechende Erwartungen in der hiesigen Tourismusbranche breit. Gegnerische Mannschaft oder deren Fans könnten aufgrund der oft beklagten Bettenknappheit in Leipzig womöglich auf den Saalekreis ausweichen - und hier zudem auch in Sachen Abgeschiedenheit deutlich bessere Unterkünfte als in der Messestadt vorfinden.

So mancher Fußballstar will vor einem wichtigen Spiel dann eben doch eher seine Ruhe haben und nicht den großen Rummel mit Hotelbelagerung sowie unzähligen Foto- und Autogrammwünschen, sobald er vor die Tür tritt.

Radisson Blu in Merseburg: Schon der Handball-Bundesligist SC Magdeburg stieg hier ab

„Unser Haus wird bislang vor allem von Geschäftsreisenden wahrgenommen, aber klar, wir würden uns auch über die ein oder andere attraktive Fußball-Mannschaft freuen“, sagt Julian Tchon, Chef des Radisson Blu in Merseburg. Platz gebe es ganz bestimmt, da aufgrund des bisherigen Klientels vor allem die Betten unter der Woche ausgelastet sind. An den Wochenenden, wenn also die Bayern oder der BVB mit Anhängerschaft nach Leipzig reist, ist in der Regel etwas weniger Betrieb gegenüber vom Schlossgarten.

Dass bereits einige Mannschaften die Vorzüge des Merseburger Radisson für sich entdeckt haben, wurde in der Vergangenheit deutlich: Gegner des Halleschen FC in der dritten Fußball-Liga stiegen im Radisson ab. Zuletzt war im Frühjahr die Handball-Mannschaft von Bundesligist SC Magdeburg im Hotel neben dem Ständehaus eingecheckt, als sie in Leipzig antreten mussten.

„Natürlich ist die Ruhe hier ein Vorteil gegenüber zentralen Hotels in der Leipziger City“, sagt Tchon, der inzwischen auch ganz bewusst diese Nische nutzen will. Über die Agentur „Fan Travel“ preist er sein Hotel an, dass dann womöglich den Zuschlag erhält.

Lockt Tourismus-Paket in Merseburg womöglich erstklassige Fußball-Mannschaften?

Noch etwas besser aufgestellt sieht er in dieser Hinsicht allerdings das Best Western. Denn sowohl in Merseburg als auch in Leipzig gibt es ein Haus der Kette. „Natürlich wollen wir sehen, dass wir bei einem ausgebuchten Haus Gäste auch an Merseburg verweisen“, sagt Margret Pusch. Sie selbst glaubt, dass in Sachen Übernachtung Leipzig inzwischen zwar deutlich besser aufgestellt sei, wurden doch allein im vergangenen Jahr rund 1.000 zusätzliche Hotelbetten in der Nachbarstadt geschaffen. „Allerdings kann man versuchen, die Gäste aufgrund von fertig geschnürten Tourismus-Paketen von Merseburg und dem Saalekreis zu überzeugen“, sagt Pusch vom Best Western.

Darin könnte man Übernachtung, An- und Abreise zum Spiel sowie einen Ausflug etwa zum Geiseltalsee zu einem festen Preis kombinieren, um einen Mehrwert zu schaffen.

Erstligist RB Leipzig hat Strahlkraft für die gesamte Region

Dass die Marke RB eine Strahlkraft für die gesamte Region besitzt, dieser Annahme sind auch Forscher der Handelshochschule in Leipzig (HHL). Ausgehend von der Annahme, dass jeder Stadionbesucher innerhalb der Arena 25 Euro zahlt und außerhalb des Stadions 30 Euro, ergeben sich allein durch die Fans Einnahmen in Höhe von insgesamt 38,78 Millionen Euro - davon etwa 21,15 Millionen Euro hauptsächlich für Gastro-Gewerbe und Einzelhandel rund um das Stadion.

Auch der Landrat des Saalekreises, Frank Bannert (CDU), hatte nach dem Aufstieg von RB im vergangenen Jahr erklärt, dass er sich Effekte des Vereins auf die Region erhofft. Spätestens dann, wenn der FC Barcelona womöglich wirklich in Merseburg übernachten will, hätten sich alle Erwartungen in den sportlichen Höhenflug erfüllt. (mz)

Schläft FC Barcelona-Spieler Lionel Messi bald samt der Mannschaft in Merseburger Hotelbetten?
Schläft FC Barcelona-Spieler Lionel Messi bald samt der Mannschaft in Merseburger Hotelbetten?
AP