Sonnenquelle Geiseltal

Pläne für Agri-Photovoltaik-Park werden konkreter

AVG Mücheln traf sich mit Kritikern und Befürwortern des Projekts zu einem Feldspaziergang auf einer möglichen Fläche in Krumpa.

Von Laura Nobel Aktualisiert: 16.09.2022, 19:01
Feldspaziergang in Krumpa
Feldspaziergang in Krumpa (Foto: Laura Nobel)

Krumpa/MZ - Mit Regenschirmen bewaffnet hatten sich am späten Mittwochnachmittag einige Bürger zu einem etwas regnerischen Feldspaziergang in Krumpa zusammengefunden. Die AVG Mücheln hatte dazu eingeladen, um Interessierten die mögliche Fläche für den geplanten Agri-Photovoltaik-Park „Sonnenquelle Geiseltal“ in der Braunsbedraer Ortschaft zu zeigen und ihre Fragen zu beantworten. Der Park soll den Chemiestandort Leuna mit grünem Strom versorgen und gleichzeitig landwirtschaftlich genutzt werden. Die beiden Geschäftsführer Constantin von Reitzenstein und Carl-Philipp Bartmer präsentierten die konkrete Raumkulisse, die auf Grundlage der Ergebnisse einer durchgeführten Raumverträglichkeitsstudie erarbeitet wurden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.