Heimatforscher statt Stadtarchivar

Gedächtnis von Mücheln: So bewahrt Heimatforscher Hubert Storch die Geschichte

Aus der Müchelner Geschichte ging durch den großen Brand von 1631 vieles verloren. Dennoch hat das Archiv heute eine Menge zu bieten. Gisela Heinecke, Johanna Vogel und Hubert Storch haben sich dieser Aufgabe angenommen.

Von Diana Dünschel Aktualisiert: 21.11.2022, 11:39
Hubert Storch vom Kultur- und Heimatverein Mücheln ist eines der für das Stadtarchiv zuständigen Mitglieder.
Hubert Storch vom Kultur- und Heimatverein Mücheln ist eines der für das Stadtarchiv zuständigen Mitglieder. (Foto: Katrin Sieler)

Mücheln/MZ - 1350 bekam Mücheln das Stadtrecht. Der Siedlungsursprung geht also noch viel weiter zurück. Dennoch fangen die meisten Aufzeichnungen des Stadtarchivs erst 1660, 1670 an. Das liegt daran, dass die Stadt 1631 völlig niederbrannte und mit ihr ihre Geschichte bis zu diesem Zeitpunkt komplett verloren ging.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.