Handel

Die Entscheidung naht: Kriegt Bad Dürrenberg ein neues Einkaufszentrum?

Die Solestadt braucht einen modernen Vollsortimenter. Darin sind sich die Stadträte einig. Zur Auswahl stehen zwei Optionen. Sanierung und Erweiterung der Saline-Passage oder ein Neubau auf dem Feld.

Von Robert Briest 28.06.2022, 12:00
Aus Sicht der Räte ist die Saline-Passage nicht mehr modern. Nach dem neuen Parkkonzept des Betreibers müsste der Block links weichen.
Aus Sicht der Räte ist die Saline-Passage nicht mehr modern. Nach dem neuen Parkkonzept des Betreibers müsste der Block links weichen. Foto: Robert Briest

Bad Dürrenberg/MZ - Der Frust war den Edeka-Mitarbeiterinnen anzusehen, als sie am Donnerstagabend das Bad Dürrenberger Rathaus verließen. Dort hatte sich der Stadtrat zuvor in einstündiger Debatte mit einem thematischen Dauerbrenner befasst. Es ging, um die Frage, ob auf der Freifläche zwischen Schladebacher Straße und Aral-Tankstelle ein neues Einkaufszentrum entstehen und damit Konkurrenz zur Saline-Passage mit ihrem derzeitigen Hauptmieter Edeka erwachsen soll, oder nicht. Mit dieser Thematik beschäftigt sich der Rat seit Jahren. Für die Verkäuferinnen bedeutet das Unsicherheit. Ihr Wunsch lautet daher: „Wir wollen einfach endlich eine Entscheidung, egal, ob ja oder nein“, sagte eine der Mitarbeiterinnen stellvertretend.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.