Residenz Karl BarthDas ist das neue Seniorenheim in Leuna

Stück für Stück füllt sich das neue Seniorenheim in Leuna. Was die Einrichtung zu bieten hat und worauf die Leiterin besonderen Wert legt.

Von Laura Nobel Aktualisiert: 04.12.2022, 10:01
Im Erdgeschoss der „Residenz Karl Barth“ in Leuna befindet sich ein schickes Café.
Im Erdgeschoss der „Residenz Karl Barth“ in Leuna befindet sich ein schickes Café. (Foto: Katrin Sieler)

Leuna/MZ - Die ersten 20 Senioren haben ihr neues Zuhause in der „Residenz Karl Barth“ bereits bezogen. Das brandneue Seniorenheim in Leuna wird sich die nächsten Monate Stück für Stück füllen. „Wir haben jede Woche neue Einzüge. Ich gehe davon aus, dass wir in einem halben bis dreiviertel Jahr voll sind“, sagt Catharina Schuldt. Sie ist die Leiterin der Einrichtung. Insgesamt 81 Betten stehen im Seniorenheim zur Verfügung, es gibt dort 75 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer auf drei Etagen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.