Betrug an Senioren

Betrüger wollen Frau aus Bad Dürrenberg über den Tisch ziehen

Firma aus der Schweiz stellt für nichts eine Servicegebühr von 129 Euro in Rechnung. 81-Jährige schaltet die Polizei ein.

Von Undine Freyberg 20.06.2022, 18:00
Betrüger versuchen auf viele Arten an Geld zu kommen.
Betrüger versuchen auf viele Arten an Geld zu kommen. Foto: Imago

Merseburg/Bad Dürrenberg/MZ - Karin T. aus Bad Dürrenberg ist immer noch ganz aufgeregt. „Es war so um Himmelfahrt herum, als mich jemand auf dem Festnetz anrief und mir erklärte, mir stünde ganz viel Geld von der Pflegekasse zu“, erzählt sie der MZ. Bis zu 280 Euro sollten das sein. Die Anruferin kannte ihren Namen und ließ sie kaum zu Wort kommen. „Ich habe ihr die ganze Zeit zu erklären versucht, dass das für mich nicht zutrifft, weil ich kein Pflegefall bin“, sagt die 81-Jährige. Genützt hat es nichts. Vier Tage nach dem Telefonat bekam sie eine Rechnung und sollte für nichts eine Servicegebühr von 129 Euro zahlen. „Ich weiß nicht mal, woher die meine Adresse hatten. Ich habe sie denen jedenfalls nicht mitgeteilt“, ist sie sich ganz sicher.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<