Staßenbauprojekt

B 181: Vorzugsvariante für die Ortsumfahrung Zöschen-Wallendorf-Merseburg steht fest

Die geplante Ortsumfahrung Zöschen-Wallendorf-Merseburg soll künftig Ortschaften an der B181 entlasten. Wie der aktuelle Stand des Projekts ist.

Von Laura Nobel 03.07.2022, 16:00
Die geplante Ortsumfahrung Zöschen-Wallendorf-Merseburg soll vor allem Ortschaften entlang der B 181 von Durchgangsverkehr entlasten.
Die geplante Ortsumfahrung Zöschen-Wallendorf-Merseburg soll vor allem Ortschaften entlang der B 181 von Durchgangsverkehr entlasten. (Foto: Katrin Sieler)

Merseburg/Günthersdorf/MZ - Die Bundesstraße 181 ist eine der viel befahrenen Straßen im Saalekreis, führt sie doch auf direktem Wege von der Autobahn 9 in Richtung Merseburg und der Kernstadt Leuna. Der zunehmende Verkehr ist jedoch eine Belastung für angrenzende Anwohner. Deshalb wurde bereits vor Jahren entschieden, dass eine Ortsumfahrung Abhilfe schaffen soll. Das Projekt ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 als vordringlicher Bedarf eingestuft. Darüber hinaus ist es Bestandteil des Förderprogrammes nach dem Investitionsgesetz Kohleregionen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.