Agri-Photovoltaikanlage am Geiseltalsee

Solarkraftwerk und Landwirtschaft vereint: Landesweit größte Anlage soll bei Mücheln entstehen

Der Landwirtschaftsbetrieb AVG Mücheln plant die größte Agri-Photovoltaikanlage in Sachsen-Anhalt. Mit Krumpa und Großkayna gibt es bereits zwei mögliche Standorte. Bei öffentlichen Veranstaltungen erklären die Initiatoren ihre Ideen und suchen nach künftigen Partnern aus der Wirtschaft. Bei Unternehmern aus dem Geiseltal stoßen sie auf positive Resonanz.

Von Diana Dünschel 22.11.2022, 15:30
In Vorbereitung ihrer Agri-Photovoltaikanlage im Geiseltal hatte der Initiator und Landwirtschaftsbetrieb AVG Mücheln Interessierte zum Feldspaziergang nach Krumpa eingeladen, wo eine Teilfläche des Solarparks vorgesehen ist.
In Vorbereitung ihrer Agri-Photovoltaikanlage im Geiseltal hatte der Initiator und Landwirtschaftsbetrieb AVG Mücheln Interessierte zum Feldspaziergang nach Krumpa eingeladen, wo eine Teilfläche des Solarparks vorgesehen ist. Foto: Laura Nobel

Mücheln/MZ - Seit etwas mehr als einem Jahr informiert der Landwirtschaftsbetrieb Agrar-Verwaltungsgesellschaft Geiseltal mbH (AVG) Mücheln die Öffentlichkeit über sein Agri-Photovoltaikprojekt „Sonnenquelle“, die bislang landesweit größte geplante Anlage mit einer Mischung aus Energiegewinnung und Lebensmittelerzeugung durch die Haltung von Hühnern und Rindern. Jetzt waren zum zweiten Mal Gewerbetreibende aus dem Geiseltal zum Werkstattgespräch eingeladen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.