Mit Auto und Quad illegal im Naherholungsgebiet unterwegs

ADFC fordert mehr Maßnahmen als den Bau von Schranken

Welche Probleme die Behörden haben, die Falschfahrer zu identifizieren und Bußgelder zu verteilen.

Von Diana Dünschel 12.08.2022, 15:00
Schranken wie hier am Geiseltalsee-Rundweg werden vielfach umfahren, kritisiert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und fordert Maßnahmen.
Schranken wie hier am Geiseltalsee-Rundweg werden vielfach umfahren, kritisiert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und fordert Maßnahmen. Foto: K. Sieler

Merseburg/MZ - So schön die entstandenen Naherholungsgebiete entlang von Wallendorfer und Raßnitzer See sowie den Gewässern des Geiseltals seien, so liege deren Reiz und Erholungseffekt doch vor allem in der Abwesenheit von motorisierten Fahrzeugen. Genau das sei aber vielfach illegal der Fall, sagt Marius Fischer, der Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Halle/Saalekreis. „Hier müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden“, fordert er.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.