EU-Programm

Uni Magdeburg bekommt 14 Millionen Euro und einen neuen Titel

Die Uni Magdeburg hat sich bei einem EU-Programm unter 31 Mitbewerbern durchgesetzt und erhält nun einen neuen Titel. Damit verbunden ist auch eine Fördersumme in Höhe von 14 Millionen Euro.

Aktualisiert: 29.07.2022, 09:41
Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg soll nun einen neuen Titel tragen. Damit verbunden ist eine Millionenförderung. Doch wie soll sich die Uni nun nennen? Symbolbild:
Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg soll nun einen neuen Titel tragen. Damit verbunden ist eine Millionenförderung. Doch wie soll sich die Uni nun nennen? Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) hat sich als erste Hochschule Sachsen-Anhalts erfolgreich um den Titel "Europäische Hochschule" beworben und erhält von der Europäischen Union 14 Millionen Euro für den Aufbau gemeinsamer nachhaltiger Hochschulstrukturen und Programme. Dies soll in einem europaweiten Hochschulnetzwerk eine enge Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Verwaltung ermöglichen. Dies teilte eine Sprecherin der Universität mit. Was bedeutet das für die Universität und die Stadt Magdeburg?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.