Zufälliger Fund

Gestohlener Fiat nach sechs Jahren in Magdeburger Elbe entdeckt: Wie er so lange unentdeckt bleiben konnte

Nach dem zufälligen Fund eines vor sechs Jahren gestohlenen Autos in der Elbe nahe der Magdeburger Sternbrücke laufen die Ermittlungen. Aber warum lag der Fiat so lange unentdeckt im Wasser?

Von Ivar Lüthe 10.09.2022, 06:00
Ein Arbeitsschiff mit Bagger hatte den versenkten Pkw Ende August 2022 aus der Elbe nahe der Magdeburger Sternbrücke geborgen.
Ein Arbeitsschiff mit Bagger hatte den versenkten Pkw Ende August 2022 aus der Elbe nahe der Magdeburger Sternbrücke geborgen. Foto: Wasserschutzpolizei

Magdeburg - Vor sechs Jahren wurde ein Pkw Fiat gestohlen - und wurde nun durch Zufall in der Elbe von einem Angler aufgespürt. Wie der Stand der Ermittlungen dazu ist und warum das Wrack über Jahre nicht entdeckt wurde.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.