Wohnung nach Feuer unbewohnbar

Brand in Mehrfamilienhaus in Magdeburg

In einem Mehrfamilienhaus in Magdeburg wurde am Sonntagabend ein Brand gemeldet. Die Brandursache wird derweil noch ermittelt.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. IMAGO/Fotostand/Symbol

Magdeburg - In einem Mehrfamilienhaus in der Fichtestraße in Magdeburg hat es am Sonntagabend in einer Wohnung gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte eine 50 Jahre alte Anwohnerin das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte.

In der Wohnung habe sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand aufgehalten. Die zwölf Anwohner des Hauses mussten das Gebäude vorsorglich verlassen, nach den Löscharbeiten kehrten sie unverletzt wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die betroffene Wohnung sei aufgrund der starken Rauchentwicklung unbewohnbar geworden. Der Sachschaden war den Angaben zufolge zunächst noch unklar. Auch die Brandursache werde noch ermittelt, so die Polizei. (dpa)