Amtsgericht Köthen

Unfallflucht oder nicht? Warum ein 86-Jähriger aus Zörbig mit einer Geldstrafe davonkommt

Der Senior aus Zörbig hatte sich gegen einen Strafbefehl gewehrt. Wie die Verteidigerin argumentiert hat und was die Zeugen ausgesagt haben.

Von Wolfram Schlaikier 06.08.2022, 09:00
Die Szene in Radegast zeigt: Ein Van (r.) passiert ein parkendes Auto (l.) am Straßenrand, das gelbe Auto im Gegenverkehr (M.) muss warten.
Die Szene in Radegast zeigt: Ein Van (r.) passiert ein parkendes Auto (l.) am Straßenrand, das gelbe Auto im Gegenverkehr (M.) muss warten. Foto: Schlaikier

Köthen/Radegast/MZ - Ein Gerichtsverfahren wegen mutmaßlicher Unfallflucht gegen einen 86-jährigen Autofahrer ist am Mittwoch am Amtsgericht Köthen gegen eine Zahlung von 600 Euro eingestellt worden. Der Strafbefehl, um den sich der Prozess drehte, wurde aufgehoben: Der Rentner aus Zörbig gilt damit als nicht vorbestraft.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.