Besondere Auszeichnung

Prinzenpaar aus Köthen: Pauline Elze und Anton Buchholtz erhalten Auszeichnung

Köthen - Pauline Elze und Anton Buchholtz können sich eine weitere Auszeichnung an die Wand hängen. Die 13-Jährigen - bekannt als Prinzenpaar der Herzen - wurden am Sonntag ausgezeichnet.

Von Stefanie Greiner

Pauline Elze und Anton Buchholtz können sich eine weitere Auszeichnung an die Wand hängen. Die 13-Jährigen - bekannt als Prinzenpaar der Herzen - wurden am Sonntag ausgezeichnet.

Vivien Rose hat ihnen als Gesandte des Hauses Habsburg-Lothringen eine Urkunde für ihren „Einsatz zur Förderung des Friedens im internationalen Dialog und internationale Verständigung“ überreicht. Unterschrieben von Herta Margarete Habsburg-Lothringen, Präsidentin der Flamme des Friedens, und Sandor Habsburg-Lothringen, dem Vize-Präsidenten. Der Verein setzt sich für den Frieden ein.

Eine Würdigung bei der es nicht auf das Alter ankommt

Raymond Schulz, Vorsitzender des Deutschen Fördervereins für Sanitätswesen, nannte die Ehrung eine „Würdigung von Menschen, die sich um Nächstenliebe verdient gemacht haben und Lösungen aufzeigen, wie Konflikte gelöst werden“ können. „Da kommt es nicht auf das Alter an“, sagt er.

Seit ihrem Auftritt als Prinzenpaar bei der Sessionseröffnung am 11. November auf dem Marktplatz in Köthen ist viel passiert. Anton und Pauline waren Ehrengäste beim Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters in Köthen und wurden beim Rosenmontagsumzug in Halle vom Landesprinzenpaar geehrt.

„Wir wollen uns bedanken“, sagt Anton. Bei den Köthenern, beim Oberbürgermeister, bei ihren Eltern. Und nicht zuletzt bei den Keethner Spitzen, ihrem neuen Verein. Anton und Pauline tanzen bei den „Black Birds“ mit. Anton ist außerdem Mitglied des 1. Sachsen-Anhaltischen Prinzenclubs.

Für den 20. Oktober haben Anton und Pauline eine Einladung zum Jahresempfang des Hauses Habsburg-Lothringen in Wien. (mz)