Demonstration in Köthen

Politik und Unternehmen erteilen den Köthener „Spaziergängern“ eine Absage

„Die Montagsdemonstration ist nicht unsere Plattform“: Die  Stadt Köthen und ansässige Firmen planen eine eigene Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit.

Von Karl Ebert 21.09.2022, 16:00
Die Zahl der Teilnehmer an den Spaziergängen in Köthen hat zuletzt wieder zugenommen.
Die Zahl der Teilnehmer an den Spaziergängen in Köthen hat zuletzt wieder zugenommen. (Foto: Wolfram Schlaikier)

Köthen/MZ - Die Menschen in Deutschland haben den Kanal voll. Ukraine-Krieg, Waffenlieferungen, steigende Preise und eine immer weiter wachsende Inflation, wohin man sieht. Die Folge ist die Wiederbelebung einer Tradition, die kurz vor der politischen Wende im Osten Deutschlands ihren Anfang genommen hat: die Montags-Demonstrationen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.