Telekommunikation

Noch im September: Neues Glasfasernetz soll in Köthen 70 Firmen zu schnellem Internet verhelfen

Firmenschild mit dem Logo des Telekommunikationsdienstleiters Envia Tel
Firmenschild mit dem Logo des Telekommunikationsdienstleiters Envia Tel (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Köthen/MZ - Der Telekommunikationsdienstleister Envia TEL sorgt für schnelles Internet in Köthen. Wie die Firma in einer Presseinformation mitteilte, nimmt sie Mitte September die neu errichtete Glasfaserinfrastruktur in Betrieb. Den ansässigen mehr als 70 Unternehmen und Gewerbetreibenden steht dann Highspeed-Internet zur Verfügung, das je nach Bedarf Übertragungsgeschwindigkeiten bis zehn Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Die Glasfaserleitungen wurden beginnend von der Ecke An der Eisenbahn / Bahnhofsplatz über die Friedrich-Ebert-Straße entlang der Kastanienstraße, der Friedrichstraße und der Merziener Straße bis zur Ecke Schlachthofstraße verlegt. Dabei wurden die Merziener Straße und die Bahnanlagen mit Hilfe des SpühlbohrVerfahrens gequert. Bei diesem umweltschonenden Verfahren werden die versiegelten Pflaster- und Asphaltflächen nicht zerstört, sondern bleiben vollständig erhalten und ermöglichen so eine Optimierung der verkehrsrechtlichen Anforderungen.

Envia TEL baut sein rund 6.200 Kilometer langes, eigenes Glasfasernetz in Mitteldeutschland kontinuierlich aus

Envia TEL richtet auf Wunsch die entsprechenden Glasfaserdirektanschlüsse kostenpflichtig ein und bietet auch die passenden Internet-, Telefon- und Vernetzungsdienste.

„Die letzten Monate haben uns mehr denn je gezeigt, wie wichtig eine erfolgreiche Digitalisierung für unsere Zukunft ist: Mehr Datenverkehr und höhere Verfügbarkeiten lassen die Anforderungen an die Netze von Morgen steigen“, erklärt Stephan Drescher, Envia TEL-Geschäftsführer. „Ein schnelles Glasfasernetz stellt hierfür die Basis. Denn nur die Glasfasertechnologie gewährleistet höchste Leistung, um die stetig wachsende Nachfrage nach Bandbreite heute und in Zukunft zuverlässig decken zu können.“

Envia TEL baut sein rund 6.200 Kilometer langes, eigenes Glasfasernetz in Mitteldeutschland kontinuierlich aus. Damit erreichen der Dienstleister mehr als 40.000 Firmen, die unter anderem in über 350 Gewerbegebieten in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ansässig sind.