Betriebe im Altkreis Köthen in Sorge

Energiekrise birgt viele Gefahren für Firmen in und um Köthen: „Das halten wir nicht durch“

Langfristig Strom kaufen, eine Solaranlage bauen und abwarten - wie Betriebe auf die drastisch gestiegenen Preise reagieren.

Von Wolfram Schlaikier 20.09.2022, 18:00
VKK Standardkessel will mit Solarstrom rund ein Drittel seines Stromverbrauchs decken, bei wolkigem Himmel klappt das leider nicht.
VKK Standardkessel will mit Solarstrom rund ein Drittel seines Stromverbrauchs decken, bei wolkigem Himmel klappt das leider nicht. Foto: Patrick Lange

Köthen/MZ - Ein Kostensturm mit aufgeblasenen Preisen für Gas und Strom fegt über Deutschland, die Blitze treffen Mieter, Einzelhändler, Handwerker, Stadtwerke und Industrie. Wie ist die Lage im Altkreis Köthen?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.