Trotz der über 1.000 StandorteDie Macher sind frustriert - Lokale Internet-Plattform „In Köthen“ wird kaum gesucht

Vor einem Jahr ist die lokale Suchmaschine für Köthen gestartet. Über 1.000 Standorte werden bei „In Köthen“ abgebildet. Doch die Unternehmen zeigen kaum Interesse daran. Und nun endet die kostenlose Einführungsphase. Wie es nun weiter geht.

Von Sylke Hermann 21.01.2023, 12:00
Blick auf die Köthener Innenstadt. Die neue Internetplattform sollte Werbung für Köthen machen.
Blick auf die Köthener Innenstadt. Die neue Internetplattform sollte Werbung für Köthen machen. (Foto: imago images/Schöning)

Köthen/MZ - Mehr als 18.000 Klicks. Für eine einzige Aktion. Den „Halli“-Weihnachtskalender. Sascha Greiner freut sich über die Resonanz. Vor allem weil sich daran zeige, welches Potenzial die Plattform habe. Noch allerdings – das räumt der Projektleiter und Vorsitzende der Werbegemeinschaft für die Bachstadt Köthen ein – werde es nicht genutzt. Köthen nutzt es nicht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.