Aktenbestand seit dem Jahr 1391

Der Platz wird knapp: Köthens Stadtarchiv muss umziehen - Eine Frau behält den Überblick

Dass Köthens historischer Bestand und alle Verwaltungsakten aus dem Steinernen Haus ins Kö-Plateau ziehen, ist beschlossene Sache. Die Planung läuft. Monika Knof kennt sich in all den Akten dabei besser aus als viele andere.

Von Sylke Hermann 21.06.2022, 12:00
Beengte Verhältnisse: Monika Knof arbeitet seit fast 40 Jahren als Stadtarchivarin und hütet den Bestand seit 1994 im Steinernen Haus.
Beengte Verhältnisse: Monika Knof arbeitet seit fast 40 Jahren als Stadtarchivarin und hütet den Bestand seit 1994 im Steinernen Haus. (Foto: Ute Nicklisch)

Köthen/MZ - Unordnung kennt Monika Knof nicht. Berge von Akten, die sich auf Tischen, Stühlen, in Ecken stapeln – nicht hier. Im Stadtarchiv Köthen liegt alles dort, wo es hingehört. In Kartons verpackt, in Regalen verräumt. Alles hat seine Ordnung. „Sonst würde man nie etwas finden“, erklärt die Stadtarchivarin.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<