Kampf gegen Corona

Anhalt-Bitterfeld startet in Köthen Impfaktion speziell für unter 30-Jährige

12.01.2022, 16:31
Eine Impfung wird durchgeführt. (Symbolbild)
Eine Impfung wird durchgeführt. (Symbolbild) (Foto: Tatan Syuflana/AP/dpa)

Köthen/MZ - Am Mittwoch, 26. Januar, und Freitag, 28. Januar, stehen im Impfzentrum Köthen freie Termine speziell für impfwillige Personen unter 30 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer zur Verfügung. Das teilte Köthens Pressesprecherin Caroline Hebestreit am Dienstag mit. Unterstützt wird die Aktion des Landkreises Anhalt-Bitterfeld von der Stadt Köthen, die dafür ihr Online-Buchungssystem zur Verfügung stellt.

„Ich freue mich, dass wir als Stadt an dieser Stelle die Impfkampagne des Landkreises unterstützen können, und speziell jener Altersgruppe, für die ausschließlich der Impfstoff von Biontech/Pfizer zugelassen ist, Termine für eine Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung anbieten können“, sagte der Köthener Oberbürgermeister Bernd Hauschild.

Vor Ort findet eine Kontrolle des Alters statt

„Nun hoffe ich natürlich, dass möglichst viele junge Leute unseres Landkreises von diesem Angebot Gebrauch machen.“ Vor Ort findet eine Kontrolle des Alters statt. Sollten die Angaben nicht mit dem gebuchten Termin übereinstimmen, erfolgt keine Impfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer, sondern mit dem von Moderna. Die finale Entscheidung trifft der Impfarzt.

Für die Buchung eines Termins gelangt man unter dem Titel Corona-Schutzimpfung für U-30-Jährige in ein Buchungssystem, bei dem mehrere Angaben gemacht werden müssen. Dort sind zudem die notwendigen Dokumente, wie Aufklärungsmerkblatt und Einwilligungs- bzw. Anamnesebogen zum Download bereitgestellt. Die Termine können ab sofort und ausschließlich über die Homepage der Stadt Köthen vereinbart werden.

Termine unter: https://www.koethen-anhalt.de/de/online-terminvergabe.html