Thiergarten Annaburg 

Akute Gefahr wegen stürzender Bäume - Doch Sperrung wird oft ignoriert

Das kleine Waldgebiet Thiergarten in Annaburg darf vorübergehend nicht betreten werden. Doch erste Sperrmaßnahmen haben offenkundig nicht ausgereicht.

Von Frank Grommisch Aktualisiert: 23.09.2022, 09:25
Der Heldbock in einer Eiche
Der Heldbock in einer Eiche (Foto: Ruttke)

Annaburg/MZ - Der Thiergarten, das kleine Mischwaldgebiet zwischen Züllsdorfer Straße und Bahnlinie in Annaburg, das zudem als historisch bedeutsam gilt, ist seit mehreren Tagen gesperrt. Offiziell zumindest. Leute halten sich nach ihren Feststellungen selten daran, sagte Nadine Lehnert (Freie Wählergemeinschaft Annaburg) in der jüngsten Stadtratssitzung.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.