Schul- und Heimatfest

Super Stimmung ist Trumpf in Schweinitz

Die 196. Auflage des Schul- und Heimatfestes wird in Schweinitz gefeiert.

Von Von Sven Gückel
Nach der langen coronabedingten Pause   darf man endlich auch öffentlich wieder ein Tänzchen wagen.
Nach der langen coronabedingten Pause darf man endlich auch öffentlich wieder ein Tänzchen wagen. (Foto: Sven Gückel)

Schweinitz/MZ - Als eine wahre Befreiung, den Genuss echten Lebens, erlebten die Schweinitzer am Wochenende ihr 196. Schul- und Heimatfest. Nach Monaten verordneter Zwangspause freuten sich die Einwohner des Ortes und ihre Gäste über das bunte Treiben auf dem Marktplatz sowie dem Festplatz. Zwar musste auch die aktuelle Ausgabe des Festes noch mit Einschränkungen auskommen, doch „allemal besser als nichts“, sagten sich viele.

Dementsprechend frohgemut schlenderten sie über den Markt, der nicht nur handwerkliche Kunst und regional angefertigte Lebensmittel zu bieten hatte, sondern mit den Elbaue-Musikanten auch bewährte Stimmungsmacher. Was die ganz Mutigen sogar veranlasste, einen Tanz aufs Pflaster zu legen. Zeitgleich zog am Samstag der Schweinitzer Spielmannszug durch die Straßen und Gassen, um den Einwohnern musikalisch die frohe Botschaft zu überbringen, dass man endlich wieder gemeinsam feiern darf.

Über diesen Neustart freuten sich auch die zahlreichen Schausteller, deren Fahrgeschäfte auf dem Festplatz als Jahrmarkt aufgebaut waren. Sie hoffen ebenfalls darauf, dass Volksfeste wie das in Schweinitz vielerorts wieder normaler und gelebter Alltag werden. (mz)

Mit ruhiger Hand und geübtem Blick lässt sich manches Souvenir gewinnen.
Mit ruhiger Hand und geübtem Blick lässt sich manches Souvenir gewinnen.
(Foto: Sven Gückel)
Auf ihre Kosten kamen am Wochenende auch die Kleinsten des Ortes. Der Jahrmarkt hielt für sie allerlei Spannendes bereit.
Auf ihre Kosten kamen am Wochenende auch die Kleinsten des Ortes. Der Jahrmarkt hielt für sie allerlei Spannendes bereit.
(Foto: Sven Gückel)
Brot aus Mönchenhöfe ist ganzjährig beliebt. Verena Sachse hatte kaum Mühe, es auch in Schweinitz an den Mann oder die Frau zu bringen.
Brot aus Mönchenhöfe ist ganzjährig beliebt. Verena Sachse hatte kaum Mühe, es auch in Schweinitz an den Mann oder die Frau zu bringen.
(Foto: Sven Gückel)
Dort wo die Elbaue Musikanten aufspielen, herrscht allgemein gute Stimmung.
Dort wo die Elbaue Musikanten aufspielen, herrscht allgemein gute Stimmung.
(Foto: Gückel)
Christoph Hiller aus Wittenberg und sein Sohn Caspar genießen die lockere Atmosphäre.
Christoph Hiller aus Wittenberg und sein Sohn Caspar genießen die lockere Atmosphäre.
(Foto: Gückel)
Der Auftritt des Spielmannszuges gehört in Schweinitz längst zu den Heimatfestritualen.
Der Auftritt des Spielmannszuges gehört in Schweinitz längst zu den Heimatfestritualen.
(Foto: Gückel)