Spargelernte in Seyda

Spargelernte in Seyda: Finale im Morgengrauen

Seyda - Seydaland sticht am Sonntag den letzten Spargel. Dieser wird an drei Ständen verkauft. Worüber Bettina Nitzschke-Dümichen nachts grübelt.

Von Thomas Tominski 19.06.2020, 19:43

Es geht um den Bogen und den Winkel. Beide Dinge muss ein guter Spargelstecher aus dem Effeff beherrschen. Bettina Nitzschke-Dümichen macht mit der linken Hand eine wellenförmige Bewegung und senkt diese anschließend etwas nach links. „Gerade abstechen ist falsch“, sagt die Spargelverantwortliche der Seydaland Vereinigte Agrarbetriebe, die zusammen mit ihrem Team am Sonntag die letzte Ernte einfährt. Das Edelgemüse wird ab 7 Uhr an den Ständen in Jessen (Schlossweg), Wittenberg (Parkplatz Intersport Klöpping) und Seyda verkauft. „Es ist eine nicht zufriedenstellende Saison gewesen“, umschreibt die Verantwortliche die Ernteverluste von 30 bis 40 Prozent.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<