In Jessen startet die Weinlese

Müller-Thurgau macht den Anfang

Küfermeister Johannes Zwicker startet mit der Weinlese.

Winzer Johannes Zwicker beginnt  kommende Woche mit  der  Weinlese.  Nach den Wanderungen mit den Rebpaten    geht  es in die  Manufaktur.
Winzer Johannes Zwicker beginnt kommende Woche mit der Weinlese. Nach den Wanderungen mit den Rebpaten geht es in die Manufaktur. Foto: Tominski

Jessen/MZ/TT - Winzer Johannes Zwicker aus Jessen beginnt in der dieser Woche mit der Weinlese. „Wir fangen mit der frühen Sorte Müller-Thurgau an“, sagt der 30-Jährige, dem „das schöne Herbstwetter“ in die Karten spielt. Da bekommen die Trauben ordentlich Sonne ab. „Vielleicht“, ergänzt er, „beginnen wir zusätzlich mit der Ernte der roten Trauben zur Herstellung eines Rosé.“

Angedacht ist zudem, dass der erste Federweiße am 19. September im Rahmen der dritten Wanderung mit den Rebpaten in der Weinmanufaktur am Gorrenberg ausgeschenkt wird. Die zweite Tour über die Anbauflächen des Küfermeisters steigt im Übrigen am Sonntag um 14 Uhr. Die Paten dürfen gern Bekannte mitbringen, die sich für den Anbau in der Region interessieren. Die meisten Teilnehmer, so Zwicker, haben sich für die dritte Auflage entschieden.

Wahrscheinlich wegen des Federweißen. Treffpunkt ist an der Manufaktur, die Wanderung geht etwa zwei Stunden. Der 30-Jährige empfiehlt den Teilnehmern, sich festes Schuhwerk mitzubringen. „Wenn viele Fragen gestellt werden, dauert es länger.“ Im Nachgang ist gemütliches Beisammensein in der Manufaktur angesagt. Die Besucher sollen schmecken, dass die Fässer nicht nur zur Zierde im Raum stehen. Der Küfermeister denkt darüber nach, im September noch ein Federweißer-Fest zu veranstalten.