Wirtschaft

Mit welchen Veränderungen das Unternehmen SMB Jessen derzeit zu kämpfen hat

Schweiß- und Metallverarbeitung GmbH Jessen hat mit ständigen Veränderungen auf Weltmarkt zu ringen. Wie das Unternehmen darauf reagiert.

Von Thomas Tominski 10.02.2022, 09:15
Betriebsleiter Markus Simon begutachtet den soeben eingetroffenen  Ansaugturm, der in der  Lüftungs- und Klimatechnik  eingesetzt wird.
Betriebsleiter Markus Simon begutachtet den soeben eingetroffenen Ansaugturm, der in der Lüftungs- und Klimatechnik eingesetzt wird. Foto: Thomas Tominski

Jessen/MZ - Die Auswirkungen der Pandemie hat in vielen Branchen tiefe Spuren hinterlassen. Der Preisanstieg im Energie- und Logistikbereich ist enorm, allein die Erstellung eines Kostenvoranschlags ist mit einem Risiko verbunden. Für den Betriebsleiter des metallverarbeitenden Unternehmens SMB in Jessen, Markus Simon, ist dies Alltagsgeschäft und tägliche Herausforderung zugleich. Die Preise im Bereich verzinkte Feinbleche sind in den vergangenen zwölf Monaten durch die Decke gegangen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.