Proteste bei der Agrarministerkonferenz

Landwirte aus dem Kreis Wittenberg wollen endlich Ergebnisse - Was Ralf Donath aus Quedlinburg berichtet

Bauern aus dem Kreis Wittenberg sind bei den Protesten am Rande der Agrarministerkonferenz in Quedlinburg dabei. Ralf Donath, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Wittenberg, berichtet von den Geschehnissen.

Von Frank Grommisch 20.09.2022, 10:46
In Quedlinburg haben Landwirte demonstriert. Auch Wittenberger und Bauern aus dem Jessener Land waren dabei.
In Quedlinburg haben Landwirte demonstriert. Auch Wittenberger und Bauern aus dem Jessener Land waren dabei. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Jessen/MZ - Etwa ein Dutzend Landwirte aus dem Kreis Wittenberg hat sich am Freitag an der Protestaktion in Quedlinburg beteiligt. Dort tagte die Agrarministerkonferenz (die MZ berichtete). Es seien rund 300 Teilnehmer gewesen, die dazu in die Stadt gekommen waren, 70 Traktoren fuhren dazu auf, berichtet Ralf Donath, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Wittenberg am Montag.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.