HOCHWASSERSCHUTZ

Im Schöpfwerk in Klöden werden zwei Pumpen gründlich überholt

Auch im Umfeld der wichtigen Anlage wird sich in den nächsten Monaten einiges verändern.

Von Frank Grommisch Aktualisiert: 24.06.2022, 11:41
Die Auslaufklappen, die hier von Jörg Herrmann in Augenschein genommen werden, liegen am Schöpfwerk Klöden für den Einbau bereit.
Die Auslaufklappen, die hier von Jörg Herrmann in Augenschein genommen werden, liegen am Schöpfwerk Klöden für den Einbau bereit. Fotos: Grommisch

Klöden/MZ - Das Schöpfwerk in Klöden ist eine Baustelle. Im ersten Quartal 2022 haben die Arbeiten begonnen und sie werden noch lange andauern. Das könnte voraussichtlich bis November währen, denn das Pensum ist umfangreich, wie Jörg Herrmann, Flussbereichsingenieur im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW), verdeutlicht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<