Firmen-Gold-Pokal

Bowling-Quartett freut sich sehr über Erfolg

Der Firmen-Gold-Pokal steht jetzt in Wittenberg.

Von Frank Grommisch 12.10.2021, 09:25
Das erste Team von SKW Piesteritz (vorn) hat sich in Jessen den Firmen-Gold-Pokal gesichert vor der Mannschaft von Zentara Jessen (rechts) und der zweiten Vertretung von SKW.
Das erste Team von SKW Piesteritz (vorn) hat sich in Jessen den Firmen-Gold-Pokal gesichert vor der Mannschaft von Zentara Jessen (rechts) und der zweiten Vertretung von SKW. Fotos: Grommisch

Jessen/MZ - Das erste Team von SKW Piesteritz hat sich am Sonntagnachmittag in Jessen den Firmen-Gold-Pokal im Bowling gesichert. 18 Mannschaften hatten sich an dem Wettkampf beteiligt, der einmal jährlich im Schlosspark-Bowling neben dem Schloss ausgetragen wird. Das Sieger-Quartett hatte sich im Finale einen Vorsprung von 34 Punkten erarbeitet und gewann mit 563 Zählern.

Erstmals in der Konstellation

„Das ist ein super Ergebnis“, sagte Jens Richter. Und seine Teamkollegen Stefan Hoy, Michael Philipp und Steffen Krause sahen das nicht anders. Es sei prima gelaufen. In der Konstellation habe die Mannschaft zum ersten Mal an einem Wettkampf teilgenommen. Umso schöner, wenn er dann mit so einem Erfolg ende, war sich das Quartett einig. Zumal es den Firmenteams von SKW in den vergangenen Jahren lediglich einmal gelungen war, beim Firmen-Gold-Pokal-Kampf in Jessen die Spitzenposition einzunehmen. Nun also erneut. Bis auf Jens Richter, der regelmäßig trainiert und auf Grund seiner Spielstärke zu den „Profis“ zählt, sind die anderen drei eher selten auf der Bowlingbahn anzutreffen. Aber so war es auch in der Ausschreibung verlangt, dass zu jedem Team lediglich ein „Profi“ gehören darf.

Der große Firmen-Gold-Pokal, eine Wandertrophäe, werde erst mal ihren Platz im Büro des Betriebsrates bekommen, kündigte Jens Richter an. Über den Pokal für den ersten Platz, der beim Team verbleibt, war noch zu entscheiden, wie mit ihm verfahren wird, wo er stehen wird. Neben den Trophäen gab es für die Erstplatzierten zudem einen Gutschein, der im nächsten Sommer im Schlosspark-Bowling eingelöst werden kann.

Das beste Einzelspiel bei den Männern gelang Jens Simon von Zentara.
Das beste Einzelspiel bei den Männern gelang Jens Simon von Zentara.
Frank Grommisch

Ganz knapp

Den zweiten Platz belegte die Mannschaft von Zentara Jessen. Sie hatte sich ganz knapp vor das zweite Team von SKW Piesteritz geschoben. Lediglich vier Punkte lagen dazwischen. Dahinter platzierte sich im Finale, für das sich acht Teams qualifizierten, das zweite Team von SIG Combibloc, dann folgten SIG Combibloc I, die Wittig GmbH Jessen, Weima Sachsen-Anhalt aus Groß Naundorf und der Bauhof der Stadt Jessen. Für das beste Einzelspiel wurden geehrt bei den Frauen Sandy Funke (121 Punkte) von der Volksbank Fläming-Elsterland und bei den Männern Jens Simon (194 Punkte) von Zentara Jessen.

Schlosspark-Bowling-Inhaber Ralf Hentschel zeigte sich nach der Siegerehrung zufrieden mit dem Ablauf. Die Mannschaften hätten Spaß gehabt und so sollte es ja sein. Der Wettkampf, der über mehrere Stunden lief, war um 10 Uhr mit der ersten Vorrunde eingeleitet worden. In einem Jahr gibt es wahrscheinlich die nächste Ausgabe dieses Bowling-Turniers für Firmenmannschaften aus dem ganzen Landkreis.