Digitale Verwaltung

Bis zum Jahresende sollen Bürger auch im Jessener Land Anliegen und Anträge fast vollständig via Internet vorbringen können

Wie die Bürgermeister die Chancen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzesehen.

Von Klaus Adam 23.01.2022, 09:30
Bis Ende dieses Jahres sollen Bürger ihre Anliegen und Anträge bei kommunalen Verwaltungen digital einreichen und ebenso bearbeitet wieder zurückerhalten können.
Bis Ende dieses Jahres sollen Bürger ihre Anliegen und Anträge bei kommunalen Verwaltungen digital einreichen und ebenso bearbeitet wieder zurückerhalten können. Foto: Imago

Jessen/MZ - Es nennt sich „Onlinezugangsgesetz“. Und es stellt Kommunen vor gewaltige Herausforderungen. Und zwar solche, mit denen sich die städtischen Verwaltungen schwer tun. Es gibt noch viele ungeregelte Fragen, die sich momentan als Hindernisse erweisen. Das ergibt eine Umfrage unter den Bürgermeistern im Jessener Land.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<