Aktion im Edeka-Markt in Gerbstedt

Warum in Gerbstedt eine Europa-Abgeordnete an der Kasse arbeitet

Lange Schlange für den guten Zweck: Die EU-Abgeordnete Caroline Braunsberger-Reinhold (CDU) kassierte für eine Stunde bei Edeka in Gerbstedt. Wie viel Geld dabei für die Kinder- und Jugendfeuerwehr eingespielt wurde.

Von Beate Thomashausen Aktualisiert: 06.11.2022, 08:56
Die EU-Abgeordnete Caroline Braunsberger-Reinhold (CDU) saß am Donnerstag an der Kasse bei Edeka in Gerbstedt.
Die EU-Abgeordnete Caroline Braunsberger-Reinhold (CDU) saß am Donnerstag an der Kasse bei Edeka in Gerbstedt. (Foto: Maik Schumann)

Gerbstedt/MZ - Eine lange Schlange bildete sich am Donnerstagvormittag an einer einzigen Kasse bei Edeka in Gerbstedt, obwohl auch die anderen Kassen besetzt waren. Warum sich die Kunden so ungewöhnlich verhielten und unbedingt von der „Neuen“ und im Blitzlichtgewitter von zahlreichen Fotoapparaten und Handys abkassiert werden wollten, hat gute Gründe.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.